720#4
Armaturentafel DAF66 SuperLuxe
1
Ansaugbrücke Mercedes Benz SL 600 R129
2
Cockpit Mercedes-Benz 230 S
3
Lenkradschaltung Mercedes-Benz 200D /8
4
Nächste Freitagsrunde:
am 1. Dezember 2017
Historische Gaststätte Gasthof Stumpf
Ringstrasse 6
21409 Embsen

Ford 17M P7 | EZ 01.05.1969

1688 ccm Hubraum 75 PS 56 kW Kilometerstand: 186.000km

Trugen die Fahrzeuge der deutschen Ford-Werke AG bis 1967 noch nicht die Herstellerbezeichnungen an ihrem Blechkleid, so sollte sich dies aber mit Gründung von Ford Europe ändern. Nach den Sommerferien im August 1967 wurde aus dem damaligen „Taunus 17M/20M“ nun der Ford 17M bzw. der Ford 20M. Ob dies damals die Kaufentscheidung des hier beschriebenen Fords mit beeinflusst hat, wissen wir nicht. Seit damals liegt diesem Ford 17M aber eine interessante und lückenlose Historie zu Grunde.

 

Am 01.05.1969 wurde der Ford als Geschäftswagen von einer Hamburger Kaufmannsfamilie für die Auslieferung von Lampen und Lampenschirmen angeschafft. Die Familie besaß in der Hamburger Innenstadt ein Geschäft. 1975 wurde das Lampengeschäft jedoch aufgelöst und der 17M wurde fortan als Privatwagen u.a. für Fahrten im Hamburger Umland genutzt. Sicherlich wurden die staatlichen 75 PS auch ab und an auf  Autobahnen bewegt. Im Jahr 1997 verstarb dann der Eigentümer und Erstbesitzer des Fahrzeugs und somit ging der 17M in den Besitz des Sohnes über. Dieser bewegte den herrlichen Wagen dann aber nur gelegentlich, bis zum Dezember 2013. Ein knappes halbes Jahr dauerte es dann noch bis der nun bereits auch 80. jährige „Sohn“ des Erstbesitzers mir am 06.06.2014 das Fahrzeug verkaufte.

Der in die Jahre gekommene 17M musste jetzt aber von Grund auf restauriert werden.

Stand das Fahrzeug doch immer draußen unter Bäumen, was dem Lack und der Karosse sichtlich nicht gut bekommen war. Rost an den Kotflügeln, im Kofferraum und hinteren Radläufen musste beseitigt werden und die Innenausstattung bedurfte auch erhebliche Reinigungs- und Reparaturarbeiten.

Das Fahrzeug wurde komplett zerlegt, entlackt und anschließend wieder in Originalfarbe lackiert. Die Firma Glasurit konnte mir dazu die Original Mischtabelle ( Mischformel ) für die Farbe liefern.

Ein Kotflügel wurde erneuert und im Kofferraum wurden Bleche ersetzt und die Radläufe mussten auch überarbeitet werden. Ein Rostloch unter der Frontscheibendichtung durch das Wasser bei Regenwetter in den Innenraum lief, wurde zugeschweißt und verzinnt. Am Motor waren fast nur Wartungsarbeiten nötig. Ein neuer Luftfilter, Ölwechsel mit Filter, Zündkerzen, Zündkabel, Kontakte, Verteilerkappe, Verteilerfinger, Benzinpumpendichtung und ein paar Gummischläuche wurden getauscht, damit der Motor nun wieder fit ist. Im Innenraum wurden die Fensterheber erneuert und am Fahrersitz wurde die Sitzverstellung repariert. Die Scheinwerfer, Blinker, Rückfahrscheinwerfer und Rücklichter wurden komplett zerlegt gereinigt und neu abgedichtet. Für den hellen Schein wurden alle Glühlampen erneuert. Ganz zum Schluss wurde der trockene und lose Unterbodenschutz entfernt und anschließend ersetzt.

 

Ich freue mich diesen Ford 17M nun über die schönen Landes- und Bundesstraßen hier im Landkreis Lüneburg und darüber hinaus bewegen zu können....

 

Carsten 

 

Weitere Informationen und Technische Fahrzeugdaten:

Ford 17M P7 31f Baujahr: 01.05.1969 1688 ccm Hubraum 75 PS 56 kW bei 5000 Umdrehung Kilometerstand: 186.000km 

Produktionszeitraum: 1967-1971

Angebotene Karosserieversionen:Limousine, Kombi, Coupe und Cabriolet

Motorenauswahl: Von 1.7 bis 2.6 Liter

Nachfolgemodelle waren der Ford Consul und der Ford Granada.

 

01.2016